Letzte Artikel

Fotokurs Akademie Geras 2014

Fotokurs in der Akademie Geras.
Zuerst Dank der Leitung der Akademie Geras, es hat alles wieder ganz wunderbar geklappt – und danke den Teilnehmern für die Geduld mit dem Wetter und ihrer Ausdauer in der Kälte.

Es war wieder alles dabei, vom großen Fotorucksack bis zur kleinen DSLR – aber gleichmäßig verteilt die Freude am Fotografieren.

Hier das Webalbum zum Seminar, viel Spaß beim Ansehen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Fotoseminar im Kunstforum Montafon 2014

Das war die gefühlte schönste Woche des ganzen Sommers. Noch gar nicht herbstlich und eine ganze Menge Sonne – mehr als uns Fotografen recht sein kann. Aber auch daraus kann man etwas machen. Golm, Kristberg und Lüner See, altbekannte Motive bei den Fotokursen im Kunstforum Montafon – aber immer in einem anderen Licht. Faszinierend!
Dank den Teilnehmern für die kurzweilige Woche!

Hinterlasse einen Kommentar

Fototrekking zum Annapurna Basecamp

Welcher Fotograf kennt das Problem nicht mit dem Fotografieren in der Wandergruppe mit lauter Nicht-Fotografen. Sehr schnell kommen die ersten Konflikte hoch die einem die Freude und Lust am Fotografieren verleiden können.
So ist der erste Gedanke zu einer reinen Fotoreise für ambitionierte Fotografen entstanden. Eingebettet in ein Fotoseminar zu den Themen Reisefotografie, Reportage, Landschafts- und Naturfotografie usw.

Im Oktober 2015 geht es wieder los: wieder nach Nepal, diesmal in das alte Königreich von Upper Mustang. Infos dazu direkt bei mir.

 

 

Fototrekking

Fototrekking

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Fujifilm x100 im Gesäuse…

Fujifilm x100

Bei der Klettertour im Gesäuse war in meinem Rucksack nicht mehr viel Platz, der wenige freie Platz reichte gerade noch für meine kleine Fujifilm x100. Eine kleine unauffällige Begleiterin.
Landschaft, Makro, Langzeitbelichtungen; das alles habe ich bei der zweitägigen Bergtour ausprobieren können.

Unterwegs wurde ich gefragt, ob Fotografen gewöhnlich nicht große und schwere Kameras in die Berge schleppen. Habe ich bislang auch immer gemacht, aber die x100 hat sich einen festen Platz im Rucksack erobert. Gleich neben Tee, Jause und Stirnlampe!

1 Kommentar

Architekturfotografie – Kleiner Fotospaziergang

Diesen Samstag hatte ich die Aufgabe gemeinsam mit Jürgen einen Fotospaziergang zu unternehmen. Neben den Gesprächen über Fotografie blieb nicht viel Zeit, also naheliegend das Konvolut an Architektur rund um die Uno City. Interessante Architektur,  spannende Verschneidungen, Spiegelungen, Perspektiven…

Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Wanderung in den Donauauen

Leider kam dieses Jahr das Fotoseminar in den Donauauen nicht zustande.  Trotzdem ergaben sich drei Wanderungen: Donauauen, Lobau und Marchauen. In den Marchauen gab es überraschend Hochwasser. Eindrucksvoll, wenn ein ganzer Wald unter Wasser steht.

Marchauen

Marchauen

Hinterlasse einen Kommentar

FOTOTREKKING IN NEPAL 19. Oktober – 4. November 2013

Liebe Fotofreunde,

für den Herbst 2013 kann ich etwas ganz Besonderes anbieten: Fototrekking in Nepal zum Annapurna Basislager.

Nepal, die Traumlandschaft für jeden Fotografen. Die Fotoreise beginnt in Kathmandu mit seinem bunten Treiben, die Dichte an Motiven und Eindrücken wird Sie überwältigen. Dann geht es in die Berge. Wege und Steige führen durch ursprüngliche Dörfer und verschiedene Klimazonen. Vorbei an Gärten mit Bananenbäumen, durch Urwälder bis hinauf in die hochalpinen Landschaften des Himalaya mit seinen schwindelerregenden Gipfeln.
Aber keine Angst, wir bleiben auf sicheren Wegen und Pfaden, etwas Erfahrung im Bergwandern ist natürlich von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig.

Themen dieses Fotokurses werden allgemeine technische Fragen sein, Landschafts- und Naturfotografie, Fotografieren von Menschen und insbesondere die Reise-Fotoreportage. Parallel zu diesem Kurs führt Roland Haas eine Gruppe mit Malern in die Annapurna Region (Kurs 22a). Wir trekken zusammen, nur untertags gehen die Maler und die Fotografen unabhängig voneinander. Aber Abends sitzen wir gemeinsam am langen Esstisch mit den wärmenden Kohletassen zwischen unseren Beinen.

Bitte fordern Sie das Detailprogramm direkt bei mir an:

photo@arminklein.at

Max. Teilnehmerzahl: 7
Pauschalpreis (ohne Flug): Euro 1.690,–

 

Hinterlasse einen Kommentar

Naturwunder: der Wald als Kristallpalast

Naturwunder

Wenn es schon einmal im Radio ein Naturwunder vermeldet wird: die Wälder am Wiener Stadtrand sind so sehr vereist, dass der Aufenthalt im Wald lebensgefährlich ist – da packt der erfahrene Naturfotograf seinen Fotorucksack, setzt sich seinen Kletterhelm auf (zur Not tut es auch ein Fahrradhelm) und macht sich auf in die Gefahrenzone.

Ein klein wenig Risiko ist trotz Vorsicht natürlich dabei, aber so etwas bekommt man in einem Fotografenleben nur ein paar Mal zu sehen. Die Eispracht währt nur wenige Stunden, ein – zwei Grade höhere Temperatur und der Waldboden ist knöcheltief mit großen Eisplittern bedeckt – die Bäume dafür befreit von der zerstörerischen Last.

Hinterlasse einen Kommentar

Fotoseminar im Waldviertel

Erstmals hatte ich dieses Jahr die Möglichkeit, nach einer Einladung ins Kunst und Kulturhotel Geras, im Waldviertel ein Fotoseminar anzubieten.
Im Oktober darf man im nördlichen Waldviertel mit auf die schönsten Farben und die eindrucksvollsten Lichtsituationen hoffen. Das besondere Licht bedeutet auch zugleich schwieriges Licht.
Sehr angenehm die kreative Atmosphäre und hilfreich die perfekte Infrastruktur im Seminarhotel  „Kunst und Kultur Hotel“.

Webgalerie

Hinterlasse einen Kommentar

Fotoseminare im Kunstforum Montafon 2012

Auch dieses Jahr sind wir wieder, wenn auch nur kurz, durch den frisch gefallenen Schnee gestapft. Der Schmugglerweg in Gargellen hat es in sich. Auch fotografisch: die Blicke in die Schweiz sind schwindelerregend.
Dieses Jahr waren wir erstmals einen Tag im „Steinernen Meer“ in den Lechtaler Alpen, rund um die Freiburger Hütte. Eine eindrucksvolle Wanderung, die vielen Einheimischen völlig unbekannt ist.

Zuerst war das Seminar zum Thema Makro Fotografie angesetzt.      Webgalerie

Dann Mittwoch bis Sonntag, vier Tage in den Bergen, ein Tag im Studio zur Bildbearbeitung.      Webgalerie

Hinterlasse einen Kommentar